Weilheimer Glaubensfragen

Prof. Dr. Phil. Josef Sayer

Gott am anderen Ende der Welt –

Lebenserfahrungen im Slum von Lima

 

Prof. Dr. Phil. Josef Sayer, geboren 1941 in Apatin (Serbien), ist Priester der Erzdiözese Cuzco (Peru). Er studierte Philosophie und Theologie in Tübingen und Rom sowie  Sozialwissenschaften und Geschichte in Konstanz. Von 1981 bis 1988 lebte Sayer in Peru. Er war u. a. in der Pastoralarbeit mit den Quechua-Kleinbauern in den Anden Perus tätig. 1987 und 1988 arbeitete er in der Slumpfarrei „Señor de la Esperanza“ in Canto Grande (Lima). Sayer lehrte von 1988 bis 1998 als Professor für Pastoraltheologie an der Theologischen Fakultät der Universität Fribourg (Schweiz). Von 1997 bis 2012 war er Hauptgeschäftsführer und Vorstandsvorsitzender des Bischöflichen Hilfswerkes Misereor. Als Ideengeber und Berater für die Enzyklika „Laudato si“ ist er in Zusammenhang damit in vielen Gesprächsforen und Tagungen weltweit unterwegs.

Pressemitteilungen

Nachbericht

Bilder