2013

Fragen – Glauben

„Glauben heißt nicht wissen“, sagt man gemeinhin. Und das stimmt auch! Glaube ist mehr als Wissen. Wissen stößt nur allzu rasch an seine Grenzen. Menschliches Wissen ist vorläufig und bleibt begrenzt. Damit aber konnte sich das Denken des Menschen noch nie zufrieden geben. Der Mensch will weiter! Denn, so Benedikt XVI.: „Der Durst nach dem Unendlichen gehört zum Wesen des Menschen, ja er ist geradezu sein Wesen.“ Darum geht der Glaube weiter. Glaube will mehr als Wissen.

Freilich geht es auch dem Glauben um Wissen. „Fides quaerens intellectum“, weiß Anselm von Canterbury und setzt sich damit ein für einen „Glauben, der nach Einsicht sucht“. Schließlich darf nicht unvernünftig sein, woran der Mensch glaubt. Die Weilheimer Glaubensfragen stellen darum wieder Fragen an den Glauben und suchen nach Antworten aus dem Glauben.

Auch in diesem Jahr freuen wir uns auf das Kommen ausgewiesener Referenten, die zu aktuellen Themen Stellung zu nehmen. Den Weilheimer Glaubensfragen 2013 wünsche ich einmal mehr anregende Begegnungen und dazu Einsichten und Aussichten, die weiterreichen und damit auch weiterhelfen.

Pfarrer Dr. Ulrich Lindl


Diese Mediendaten sind zum download zu Referenzzwecke und für den privaten Gebrauch gestattet. Alle Bilder und Texte unterliegen dem © der Pfarreiengemeinschft Weilheim, Layout www.mundini.de und des jeweilig genannten Fotografen und bedürfen einer Freigabe. Mail an info@mundini.de

klicken Sie auf das Banner für unsere archivierte Bilder, Presseausschnitte